Vorraussetzung für die Vergabe von Zugriffsrechten auf den Netzlaufwerken der zentralen Dateiserver ist ein installierter Novell Client.

Trustee-Rechte

Die "Trustee"-Rechte werden meist in der Reihnefolge "S R W E C M F A" dargestellt.

  • S bedeutet Supervisor
  • R bedeutet Read (Lesen)
  • W bedeutet Write (Schreiben)
  • E bedeutet Erase (Löschen)
  • C bedeutet Create (Erstellen)
  • M bedeutet Modify (Modifizieren)
  • F bedeutet File Scan (Dateiabfrage)
  • A bedeutet Access Control (Zugriffssteuerung), sollten Sie nicht verändern!

Insbesondere im eigenen Heimatverzeichnis (Laufwerk U:) kann es nützlich sein anderen Nutzern Rechte auf Dateien und Unterverzeichnisse zu vergeben. Die geänderten Rechte werden auch in der Filr-Cloud abgebildet.

Hinweise

  • Das Recht A (Zugriffssteuerung) sollten Sie mit besonderer Vorsicht vergeben. Der Benutzer welcher dieses Recht erhält, kann ohne Ihre Zustimmung weitere Berechtigungen erteilen.
  • Ordner und Dateien, die innerhalb des freigegebenen Ordners angelegt werden, haben ebenfalls dieselben Rechte. Rechte werden nach unten weiter vererbt.
  • Ordner und Dateien, die auf gleicher Ebene des freigegebenen Ordners angelegt werden, sind von der Rechtevergabe nicht betroffen.

Beispiel 1: Rechtevergabe „Nur lesen“ für alle FB 3-Nutzer

Klicken Sie mit rechts auf den Ordner der freigegeben werden soll und wählen Sie „Eigenschaften“. Wechseln Sie anschließend zur Registerkarte „Novell-Rechte“. Klicken Sie hier den Container „USER“ einmal an und wählen anschließend „Hinzufügen“. Der Container "USER.HSA" wird nun unter „Trustees“ mit den Rechten R und F angezeigt.

  • R bedeutet Read (Lesen)
  • F bedeutet File Scan (Dateiabfrage)

Mit einem Klick auf „Übernehmen“ haben Sie das Leserecht für alle Nutzer erteilt (R und F erforderlich).

Beispiel 2: Rechtevergabe „Lesen und Schreiben“ für einen oder mehrere Benutzer

Klicken Sie mit rechts auf den Ordner der freigegeben werden soll und wählen Sie „Eigenschaften“. Wechseln Sie anschließend zur Registerkarte „Novell-Rechte“. Suchen Sie über die Bildlaufleiste unterhalb des Containers „USER“ die Benutzer bzw. die Gruppe, denen Sie Rechte vergeben wollen.

  • Einfacher geht es, indem Sie „USER“ einmal anklicken und dann beispielsweise die ersten drei Buchstaben des Benutzernamens über die Tastatur eintippen.
  • Studierende finden Sie innerhalb des Containers „STUDIERENDE“. Durch die Vielzahl der studentischen Benutzer kann der Aufbau dieses Baumes mehrere Sekunden dauern.

Wählen Sie als nächstes den richtigen Benutzer aus und fügen Sie ihn über einen Klick auf „Hinzufügen“ zur Liste der „Trustees“ hinzu. In der Liste „Trustees“ vergeben Sie nun die Rechte R W E C M F.

Um weitere Benutzer hinzuzufügen verfahren Sie in der gleichen Weise. Mit einem Klick auf „Übernehmen“ haben Sie den ausgewählten Nutzern die Lese- und Schreibberechtigung erteilt.

Back to Top